Werbung Osnabrück


„Wenn dann Wocken.“ Stiehl/Over betreut führenden nordwestdeutschen Produktionsverbindungshändler.

Der Bekanntheitsgrad von Wocken Industriepartner dürfte im Emsland nahezu 100% betragen. 1957 von Heinrich Wocken gegründet hat sich das Unternehmen in den letzten 60 Jahren zu einem der größten und bedeutendsten nordwestdeutschen Anbieter im Produktionsverbindungshandel entwickelt.

Wocken Wocken-Standort Cloppenburg, eine von 13 Niederlassungen.

Martin und Robert Wocken, die heutigen geschäftsführenden Gesellschafter, haben das Unternehmen ihres Vaters erfolgreich ausgebaut. Wocken Industriepartner beschäftigt heute am Zentralstandort in Meppen und in den 13 Niederlassungen über 250 Mitarbeiter. Über 50.000 Artikel werden im Zentrallager in Meppen ständig vorgehalten, um die Kunden aus Industrie und Handwerk zeitnah zu beliefern – meistens von heute auf morgen. Lieferfähigkeit und Lieferschnelligkeit sind die entscheidenden Kriterien im Produktionsverbindungshandel. Martin Wocken plant bereits die „same day delivery“.

„Wir stellen hinter jedes Produkt einen Service“, lautet die Dienstleistungs-Philosophie von Robert Wocken und er lässt den Worten Taten folgen. Die Kalibrierung (das zertifizierte Messen von Messgeräten) ist der jüngste von zahlreichen Services aus dem Hause Wocken und dürfte im Emsland nahezu konkurrenzlos sein. „Der Service wird in Zukunft das entscheidende Unterscheidungsmerkmal im Handel sein“, ist Robert Wocken sicher.

Unternehmensstrategie und Marketing-Kommunikation

In regelmäßigen Abständen hinterfragt sich die Unternehmensleitung selbst und sucht dazu auch die Beratung und den unverstellten Blick von außen. So kam es zur Zusammenarbeit mit Reinhard Stiehl, der das Unternehmen seit zwei Jahren bei der strategischen Zukunftsausrichtung begleitet und berät. „Als wir beim Thema Marketing und Werbung angekommen waren, wünschte der Kunde ausdrücklich die Zusammenarbeit mit unserer Agentur “, erinnert sich Stiehl, „obwohl meine Unternehmensberatung unabhängig davon ist.“

Wenn_dann_Wocken Neuer Marken-Claim und neues Marken-Label von Wocken.

Stiehl/Over setzt auf die zukünftige Unternehmensstrategie auf und entwickelt – gemeinsam mit der Leiterin für Unternehmenskommunikation Stefanie Kuper (geb. Wocken) und ihrem Team – den neuen Marken- und Marktauftritt des Unternehmens. „Wenn dann Wocken“ lautet der neue Marken-Claim, den Stiehl/Over für Wocken entwickelt hat, und der nun sukzessive auf sämtlichen Werbemitteln und Werbeträgern zu sehen sein wird.

Im Gebiet zwischen den vier Autobahnen (A30 im Süden, A 31 im Westen, A 28 im Norden und A1 im Osten) will Wocken weiterhin der Industriepartner Nr. 1 sein. Aber auch die entfernteren Niederlassungen in Mittel- und Ostdeutschland wollen weitere Marktanteile gewinnen. Die Weichen für die Zukunft sind gestellt. Bis ins eigene Unternehmen, wo mit Prokurist Thomas Bruns, Vertriebsleiter Andreas Schulte und Wocken-IT-Geschäftsführer Sven Tappel auch die nachrückenden leitenden Mitarbeiter des Familienbetriebs Führungsverantwortung übernommen haben.

In Meppen ist man gut aufgestellt für die kommenden Herausforderungen. Und mit Stiehl/Over hat man den richtigen Agenturpartner gefunden.