Werbung Osnabrück


JAB Anstoetz startet mit Stiehl/Over die „Stoffensive“ Teil 2.

Dass Wohnstoffe nicht nur dekorativ sind, sondern auch Funktionen erfüllen, ist angesichts von Rollläden und Laminatfußböden etwas in Vergessenheit geraten. Marktführer JAB Anstoetz hat sich des Themas angenommen und eine Kampagne für edle Wohnstoffe gestartet, für die Stiehl/Over das passende Motto fand: die „Stoffensive“.

Aufgrund des großen Erfolgs von Teil 1 ist Teil 2 der Kampagne jetzt bei Raumausstattern und textilen Inneneinrichtern zu sehen – und Teil 3 schon in Vorbereitung.

Ob Sichtschutz, Energieeffizienz oder Raumakustik – bei JAB Anstoetz trifft Ästhetik stets auf Funktion. Die Wohnstoffe des Bielefelder Weltmarktführers sind nicht nur schön anzusehen – sie bieten immer auch einen funktionalen Nutzen. Beschäftige sich das Startmotiv der „Stoffensive“, für die Stiehl/Over kreativ verantwortlich zeichnet, noch mit dem Thema Sichtschutz, steht zur Herbst-/Winter-Saison das Raumklima im Mittelpunkt. Statt „nackter“ Fenster und leerer Fußböden sorgen Vorhänge und Teppiche nämlich nicht nur für mehr Ästhetik und „Wohnfühlatomosphäre“ in den eigenen vier Wänden, sondern sparen auch nachweislich Energie.

 

„Wir haben uns für eine Vorher-/Nachher-Situation entschieden“, erläutert Danja Mathys, Art Directorin und kreative Kundenberaterin bei Stiehl/Over, das Konzept des neuen Kampagnenmotivs, „dabei wird deutlich, wie sehr ein modernes Ambiente von den JAB Wohnstoffen und Teppichen profitiert.“

Während die Stoffensive Teil 2 bei allen teilnehmenden Raumausstattern und textilen Inneneinrichtern in Deutschland, Österreich und der Schweiz jetzt am P.O.S. für Aufmerksamkeit sorgt , sind Kunde und Agentur bereits mitten in den Vorbereitungen zur Stoffensive Teil 3. „Das Shooting ist abgeschlossen, die Maßnahmen sind in Arbeit“, weiß Danja Mathys zu berichten.

Die Anzahl der Raumausstatter, die sich an dieser Promotion beteiligen, hat die Erwartungen bei JAB Anstoetz weit übertroffen, was nicht nur den Kunden JAB Anstoetz, sondern auch die Agentur Stiehl/Over freut. „Ein nachweislich erfolgreiches und nachhaltig wirksames Konzept“, äußert sich Reinhard Stiehl zufrieden.