Werbung Osnabrück


Die neue Agentur von planmöbel ist die alte: Stiehl/Over.

Managementwechsel auf Kundenseite führen nicht selten auch zu einem Wechsel der Werbeagentur. (Inhaberwechsel erst recht.) Anders bei planmöbel, der deutschen Premium-Büromöbelmarke aus dem westfälischen Espelkamp.

Seit der Übernahme von planmöbel durch die metrica-Gruppe hat sich auch personell einiges geändert im Unternehmen. Angefangen bei der Geschäftsführung über die Marketing- und Vertriebsleitung bis hin zum Außendienst. Ein neues Führungs-Team hat das Unternehmen modernisiert, unterstützt von neu motivierten und alt gedienten Führungskräften und Mitarbeitern. Eine gute Mischung für die Zukunft.

adidas „Laces“ in Herzogenaurach

Die hat bei planmöbel längst begonnen. Mit der Ausstattung des Prestige-Objektes adidas laces (Bild) meldete sich planmöbel 2011 eindrucksvoll zurück. 14.600 eigens für adidas entwickelte Büromöbel baute und lieferte planmöbel für das hypermoderne und mehrfach ausgezeichnete Gebäude in Herzogenaurach. Und die neue „Mutter“ von planmöbel ist auch nicht von schlechten Eltern: metrica stattet weltweit Yachten, Privat-Jets und Residenzen aus – absolute high-end also.

Als es nun um die Entscheidung für eine neue Werbeagentur ging, erhielt auch Stiehl/Over als bisheriger Betreuer der Marke eine Chance. Nicht zuletzt der von S/O im planmöbel-Archiv wiederentdeckte Marken-Claim „Gute Dinge sind einfach“ war dafür verantwortlich. Aus dem Agentur-Screening von Marketing- und Vertriebs-Chef Andreas Göpel ging die Osnabrücker Agentur als Sieger hervor. Geschäftsführer Bodo Kuhnhenn kommentierte die Präsentation von Stiehl/Over schlicht mit: „Klasse!

Ein kompletter Marken-Re-Launch, der planmöbel „Zurück in die Zukunft“ führt und an glorreiche Zeiten anknüpft, überzeugte das neue Management ebenso wie das responsive Design für eine ganz neue planmöbel-Website. Bis zum Herbst wollen Kunde und Agentur das Konzept gemeinsam umsetzen.