Werbung Osnabrück


Klein aber fein.

So könnte auch die Bezeichnung lauten für die aktuelle Ausstellung „Dufte Bohne. Vom Kaffee machen in Osnabrück “ im Museum Industriekultur.

Wer sich für die Geschichte des Kaffees und dessen soziale Bedeutung (Kaffee war früher der oberen Gesellschaftsschicht vorbehalten) und zugleich für Osnabrücker Geschichte interessiert, ist hier bestens aufgehoben.

Dufte Bohne. Vom Kaffee machen in Osnabrück

Die Ausstellung ist äußerst vielseitig und überzeugt durch ihre Kurzweiligkeit. Sie erzählt nicht nur Geschichten aus der Osnabrücker Ära der Kaffeerösterei sondern auch die äußerst spannende Geschichte der Kolonialwarenläden.

Gezeigt werden alte Dokumente, wie z.B. Rechnungen und Warenlisten sowie Kaffeetüten und Werbetafeln, die Nostalgikern das Herz höher schlagen lassen. Originalfotos der alten Röstereien mit den Rohkaffeelagern, Packräumen und Kontoren sowie dem Fuhrpark ergänzen die wunderbar historische Atmosphäre der Ausstellungsräumlichkeiten im Industriemuseum.